Kampf gegen Corona


Die Corona-Warn-App hilft uns festzustellen, ob wir in Kontakt mit einer infizierten Person geraten sind und daraus ein Ansteckungsrisiko entstehen kann. So können wir Infektionsketten schneller unterbrechen. Die App ist ein Angebot der Bundesregierung. Download und Nutzung der App sind vollkommen freiwillig. Sie ist kostenlos im App Store und bei Google Play zum Download erhältlich.


Corona App


Corona App




© Bundesregierung App
16.06.2020 - Systemmeldung

19.08.2019Verdacht

Apflau (BW)

n. bek.

Zeitpunkt: gegen 19:00 Uhr MESZ. Medienmeldung zu einem mutmaßlichen Tornado bei Kressbronn am Bodensee. Aus einer Meldung von schwäbische vom 20.08.2019: "Schneise durch Windhose? Feuerwehr ist wegen Unwetter im Dauereinsatz - Umgestürzte Bäume, gesperrte Straßen und vollgelaufene Keller bescheren den Feuerwehren in der Region im Zuge des schweren Unwetters unruhige Stunden. [...]" - Aus einer Meldung des SWR vom 21.08.2019: "Große Schäden nach Windhose bei Tettnang - In Apflau bei Tettnang (Bodenseekreis) hat vermutlich eine Windhose starke Schäden verursacht. Hopfenfelder wurden teilweise verwüstet. Auch in Kressbronn gab es Schäden. Über zwei Dutzend Mal musste die Feuerwehr Kressbronn am Montagabend ausrücken. 35 Einsatzkräfte waren im Einsatz, um mehrere Straßen in Kressbronn von entwurzelten Bäume zu befreien. Auch ein Auto und zwei Häuser wurden beschädigt. Außerdem liefen mehrere Keller voll, die die Feuerwehr leer pumpen musste. Wie ein Landwirt dem SWR bestätigte, verwüstete das Unwetter bei Apflau zwischen Kressbronn und Tettnang rund drei Hektar seiner Hopfenfelder. Augenzeugen berichteten der Feuerwehr, dass sie eine Art Windhose in dem Bereich beobachtet haben. Die Bundesstraße 467 zwischen Kressbronn und Tettnang musste zeitweise vollständig gesperrt werden. Sie wurde durch Bäume blockiert. Die Feuerwehr war noch bis zum Dienstagnachmittag mit den Aufräumarbeiten beschäftigt. "

Schneise durch Windhose? (schwäbische, 20.08.19)
Große Schäden nach Windhose bei Tettnang (SWR, 21.08.19)