12.03.2020Verdacht

Grimmen (MV)

n. bek.

Zeitpunkt: nicht bekannt. Aus einer Meldung der Ostsee-Zeitung vom 12.03.2020: "Heftige Sturmböen sorgten für zahlreiche Feuerwehr-Einsätze in der Region. Am schlimmsten traf es das Prolupin-Werk in Grimmen. Hier flog das gesamte Dach weg. An der Produktionsstätte entstanden erhebliche Schäden." - In späteren Meldungen war von einer "Windhose" als Ursache für die Schäden die Rede.

Prolupin-Werk in Grimmen fliegt das komplette Dach weg (Ostsee-Zeitung, 12.03.20)
Sturm "Hanna" verwüstet Grimmener Prolupin-Werk (Facebook)
Prolupin-Sturmschaden in Grimmen: Windhose verantwortlich (Facebook)