30.04.2020Verdacht

Hambach bei Diez (RP)

n. bek.

Zeitpunkt: gegen 18:45 Uhr MESZ. Aus einer Meldung von rheinlahn.de vom 01.05.2020: "Windhose in Hambach deckt Dächer ab - Am gestrigen Donnerstag zog gegen 18:45 Uhr ein kurzes aber heftiges Unwetter mit Starkregen und Sturmböen über den Ort Hambach. Um 19 Uhr erfolgte die erste Alarmierung für die Einheiten Hambach, Aull, Gückingen und Diez-Freiendiez mit dem Stichwort "Hilfeleistung H2.06 abgedecktes Dach, Dachteile drohen herabzustürzen" in die Dorfstraße. Für die ersteintreffende Wehr aus Hambach wurde ein teilabgedecktes Dach festgestellt, bei dem jedoch kein Handlungsbedarf für die Feuerwehr bestand. Gerade als die anrückenden Kräfte Ihre Anfahrt abbrechen wollten, kristallisierten sich neue Einsatzstellen heraus. Zunächst wurde über ein abgedecktes Dach in der Koblenzer Straße berichtet. Als dort die Einheit Diez-Freiendiez eintraf, stellte sich heraus, dass mehrere Häuser in Koblenzer Straße abgedeckt und Fahrzeuge durch umherfliegende Ziegel zum Teil stark beschädigt waren. Immer weitere Einsatzstellen in der Ortsdurchfahrt kamen hinzu, unter anderem auch Bäume, die in der Gückinger Straße drohten auf ein Wohnhaus zu stürzen. Vor Ort wurden die Schäden durch den stv. Wehrleiter erkundet und nach Priorität abgearbeitet. Da die Drehleiter aus Diez-Freiendiez nicht ausreichend war, wurde gegen 20 Uhr die Drehleiter der Feuerwehr Holzappel nachalarmiert. Die Dächer wurden durch die Feuerwehren Hambach, Diez-Freiendiez und Holzappel mit Unterstützung eines Dachdeckers notdürftig geflickt und lose Dachteile wurden entfernt. Zudem wurden Bäume teilweise entastet um eine Gefahr für Wohnhäuser zu mindern. Durch die Einheit Aull wurde die Sperrung der Straße übernommen und eine örtliche Umleitung eingerichtet. Für die Dauer des Einsatzes wurde die Ortsdurchfahrt voll gesperrt. Erst gegen 23 Uhr konnten die letzten Einheiten den Einsatz beenden." - Aus einer Meldung des SWR vom 30.04.2020: "Eine Windhose ist am frühen Abend über der Ort Hambach bei Dietz hinweggezogen. Dabei wurden die Dächer von mehreren Häusern teilweise abgedeckt. Mit dem anschließenden starken Regen lief Wasser in die Häuser. Die Feuerwehr ist noch dabei, die Dächer abzudecken. Auch einige kleinere Bäume wurden umgeweht. Bei dem Unwetter wurde nach Angaben der Feuerwehr aber niemand verletzt." - Ein im Mai 2020 veröffentlichtes Video zeigt einen vorbeiziehenden, bodennahen Wirbel; ein Indiz für einen Tornado, aber kein Nachweis.

Windhose in Hambach deckt Dächer ab (rheinlahn.de, 01.05.20)