#BleibenSieGesund

Helfen Sie mit, das Coronavirus zu stoppen

- ACHTEN Sie auf Ihre Mitmenschen
- HALTEN Sie Abstand zu Anderen
- WASCHEN Sie Ihre Hände häufig
- HUSTEN Sie in Ihre Armbeuge
- BERÜHREN Sie Ihr Gesicht nicht

Bitte beachten Sie den Mindestabstand von 1,50m In der Öffentlichkeit und beim Einkaufen!

Mehr Infos vom Bundesministerium für Gesundheit hier!
23.03.2020 - Systemmeldung

29.04.2020Bestätigt

bild1
Lübtheen (MV)

F1

Zeitpunkt: gegen 19:40 bis 19:42 Uhr MESZ. Einige leichte Schäden wie abgerissene Dachziegel und ein beschädigter Carport gemeldet. Laut einem Medienbericht sollen Augenzeugen eine "Windhose" beobachtet haben. Aus einer Meldung des Nordkurier vom 30.04.2020: "Windhose zerstört Carport in Lübtheen - Eine riesige schwarze Staubwolke stieg am Mittwochabend über Lübtheen auf. Zeugen vermuteten einen Brand, doch die Ursache lag woanders. Lübtheen. Wegen der riesigen schwarzen Staubwolke in Lübtheen riefen am Mittwochabend Zeugen die Feuerwehr. Sie vermuteten einen Brand, twitterte die Polizei Ludwigslust am Donnerstag. Doch die Ursache für die dunkle Wolke war eine ganz andere: ein Wetterphänomen. Über der Stadt im Landkreis Ludwigslust-Parchim hatte sich eine Windhose gebildet. Am Einsatzort fand die Feuerwehr ein zerstörtes Carport vor, auch mehrere dicke Äste in der Umgebung waren abgebrochen. Verletzt wurde glücklicherweise niemand." - Der Tornado wurde im Auflösungsstadium gefilmt.

Tornado in Lübtheen
Video des Tornados (Facebook)
Windhose zerstört Carport in Lübtheen (Nordkurier, 30.04.20)
Radarbild zum betreffenden Zeitpunkt (kachelmannwetter.com)