NEU! Dark Mode Unterstützung

NEU!
Ab sofort wird der Dark Mode unterstützt. (Meist nur neuere Versionen von iOS / Android!)

Das Design passt sich automatisch an und verfärbt sich schwarz.
Dies erleichtert das Lesen am Abend / in der Nacht, strengt die Augen nicht mehr so sehr an und spart bei OLED Geräten Akku.

iOS:
Einstellungen -> Display -> Modus Hell/Dunkel

Android:
Einstellungen -> Display -> Dunkelmodus

⬇ Einen kleinen Einblick bekommen Sie aktuell im Bild unten ⬇

© Tornadoliste Deutschland
09.02.2020 - Systemmeldung

25.07.2021Verdacht

Eglfing (BY)

n. bek.

Zeitpunkt: gegen 17:35 Uhr MESZ. Kurz nach dem Schaden in Huglfing kam es im Bereich der Gemeinde Eglfing, die rund 6 Kilometer südöstlich von Huglfing liegt, ebenfalls zu erheblichen Schäden. Unter anderem wurde ein kleines, freistehendes Gebäude komplett zerstört. Auch Bäume wurden erheblich beschädigt. Im Bereich starb ein Jäger in seinem Hochsitz. Aus einer Meldung der Süddeutschen Zeitung vom 26.07.2021: "Jäger stirbt nach Unwetter in Südbayern - In Bayern sind am Sonntagabend örtlich schwere Gewitter niedergegangen, die Starkregen, Hagel und starken Wind mit sich brachten. Eine Unwetterzelle zog über Teile des Oberlands und richtete Schäden an. Ein Jäger starb in Eglfing, als ein Hochstand aus der Verankerung gerissen wurde. Der 57 Jahre alte Forstwirt aus dem Landkreis Garmisch-Partenkirchen war als Gast bei einer Jagd in einem Waldstück bei Eglfing. Nach Polizeiangaben wurde er von dem schweren Unwetter überrascht. Jagdkollegen fanden den Mann am Abend unter einem umgeworfenen Hochstand leblos auf, für ihn kam jede Hilfe zu spät. Die Kriminalpolizei Weilheim nahm Ermittlungen auf. Ersten Erkenntnissen zufolge wurde der Hochstand von einer starken Windböe erfasst und aus der Verankerung gerissen. Er stürzte zu Boden, wobei sich der 57-Jährige, der sich in der Kanzel aufgehalten haben dürfte, die tödlichen Verletzungen zuzog. [...] In Huglfing wurde ein Kirchturm abgedeckt, in Habach fiel ein Baum auf ein Auto. Zwei Menschen seien leicht verletzt worden. In der Nähe der Autobahnabfahrt Irschenberg wurde die Bundestraße 472 überflutet. Wie es auf der Website des BR hieß, stand die Feuerwehr bis zur Hüfte im Wasser, Autofahrer mussten durch überflutete Stellen fahren. Außerdem ging auf der Staatstraße 18 zwischen Großschwaig und Auerschmied eine kleine Mure ab. Schlamm und Kies konnten von Bauern, Traktoren und Feuerwehr schnell wieder beseitigt werden. Auch die Bundesstraße 2 war vorrübergehend blockiert. [...]"

Jäger stirbt nach Unwetter in Südbayern (Süddeutsche Zeitung, 26.07.21)