28.07.2021Verdacht

Obing (BY)

n. bek.

Zeitpunkt: gegen 12:50 Uhr MESZ. Große Waldflächen wurden hier komplett zerstört. Aus einer Meldung von rosenheim24 vom 29.07.2021: "Brachiale Zerstörung rund um Obing: "Wir stehen immer noch unter Schock" - Die Staatstraße 2094 von Obing nach Seebruck, gesäumt von Ästen, Blättern und vom Sturm gehäckseltem Mais und ein Wald, der keiner mehr ist. Die Schäden nach dem Unwetter, das über Obing tobte, sind enorm. Der Himmel wolkenrosa, die Sonne verschwindet glutrot hinter den Wälder und taucht die Landschaft in ein zauberhaftes Abendrot. Am Mittwochabend schenkt Petrus der Gemeinde Obing eine friedliche Stimmung - doch der Schein trügt. Zerfetzte und entwurzelte Bäume, kahle Wälder, von Seen durchzogene Wiesen und platte Maisfelder täuschen die Idylle im Chiemgau. Das Unwetter, das in kürzester Zeit über Obing hinwegfegte, hinterließ eine Schneise der Verwüstung, deren Ausmaß schockiert. [...]"

Brachiale Zerstörung rund um Obing (rosenheim24, 29.07.21)
Radarbild zum betreffenden Zeitpunkt (kachelmannwetter)