21.10.2021Verdacht

Grabow-Below (MV)

n. bek.

Zeitpunkt: vermutlich gegen 08:15 Uhr MESZ. Sturmschäden im Bereich der Autobahn A19 Wittstock - Rostock. Aus einer Meldung des Nordkurier vom 21.10.2021: "Sturmtief "Ignatz" hat an vielen Orten in der Seenplatte und ganz MV erste Schäden angerichtet. Es soll auch schon ein erster Tornado gesehen worden sein. Das Sturmtief "Ignatz" hat am Donnerstagmorgen bereits heftig über der Mecklenburgischen Seenplatte gewütet. Nicht nur Äste und Schilder wurden auf die Straßen geschleudert, auch Bäume und Hochsitze sind umgefallen. Besonders gefährlich ist die Situation in der Nähe von Penzlin. Da liegt ein Baum zwischen Siehdichum und Wustrow im Penzliner Land, der beim Umfallen eine Stromleitung mitgerissen hat. [...] Die Feuerwehr in der Müritzregion soll mittlerweile neun Einsätze zu bewältigen haben. Auch zwischen Grabow-Below und Evchensruh muss ein großer Baum von der Straße geräumt werden. In Graben-Below ist das Dach der Technikscheune eines Landwirts vom Sturm abgedeckt worden. Zudem wollen die Anwohner dort einen Tornado gesehen haben. [...]"

Bäume, Schilder und Hochsitz umgepustet – Tornado gesichtet (Nordkurier, 21.10.21)