20.05.2022Bestätigt

Herford (NW)

F1

Zeitpunkt: gegen 17:31 Uhr MESZ. Tornado in Herford, unter anderem von Elverdissen aus beobachtet: "Ein Video wurde um 17:31 aus Elverdissen in Richtung Norden aufgezeichnet. Die Entfernung kann schlecht eingeschätzt werden, beträgt aber wahrscheinlich höchstens fünf Kilometer, also in etwa über der Stadt Herford. In der Aufnahme können umherfliegende Teile und eine rotierende Wolke beobachtet werden." - In Herford gab es Schäden an Gebäuden und Bäumen. Das Video liegt vor. - Aus einer Meldung der Neuen Westfälischen vom 20.05.2022: "Sturm und Gewitter treffen Herford: Dächer abgedeckt, Straßen überflutet - Das Unwetter dauerte nicht einmal eine Stunde, die Feuerwehr musste trotzdem zu kreisweit rund 60 Einsätzen ausrücken. Die meisten Schäden gibt es offenbar in Herford. Herford. Die Folgen der Gewitterfront, die am späten Freitagnachmittag vor allem die Stadt Herford getroffen hat, werden nach und nach sichtbar. Besonders getroffen hat es offenbar ein Wohngebiet südwestlich der Innenstadt. Hier wurden vom Sturm mehrere Hausdächer teils schwer beschädigt, Anwohner berichten zudem von weiteren Zerstörungen. Vor allem rund um den Altensenner Weg, im Bereich zwischen Bielefelder Straße und Elverdisser Straße hat das Gewitter Spuren hinterlassen. Auf den Straßen und Gehwegen liegen herabgefallene und gebrochene Dachpfannen [...]" - Der Tornado war recht kurzlebig. Entlang der mindestens 650 Meter langen und bis zu etwa 90 Meter breiten Schneise konnten zahlreiche Auswirkungen durch den Tornado dokumentiert werden. Es gibt einige Videos und Fotos, die den Tornado im Bereich zeigen. Abseits der kurzen Schneise sind bislang keine Auswirkungen bekannt.

Tornado in Herford
Analyse zum Fall (Hendrik Sass)
Übersicht zur Analyse (Twitter)
Video in Herford während des Tornados (Facebook)
Sturm und Gewitter treffen Herford (Neue Westfälische, 20.05.22)
Das Beweisfoto: Sturm über Herford war ein Tornado (Neue Westfälische, 21.05.22)
Radarbild zum betreffenden Zeitpunkt (kachelmannwetter)