20.05.2022Verdacht

Langelsheim (NI)

n. bek.

Zeitpunkt: gegen 19:05 Uhr MESZ. Meldung über das Meldeformular der Tornadoliste: "Schneisenartige Verwüstung in Ort, zudem ist bestätig, dass es die selbe Superzelle war, die zuvor in Paderborn war. Die meisten Schäden traten am Friedhof sowie Häuser im den Straßen: Langestraße und Meisterstraße auf." - Aus einer Meldung der Goslarschen Zeitung vom 21.05.2022: "[...] Am stärksten traf Sturmtief "Emmelinde" Langelsheim. Dort fuhr die Feuerwehr zu 23 Einsatzstellen. Am alten Rathaus drückte der Tornado eine Tür ein, wenige Straßen weiter wurden Wohnhausdächer teilweise abgedeckt und eines nahezu vollständig vom Dach einer Scheune gerissen. Auf dem Friedhof stürzten Bäume um. Arne Bastian, Bad Harzburger Wetterexperte, macht im GZ-Gespräch dafür einen Tornado verantwortlich: "Der Tornado, welcher auch sehr stark in Paderborn und Lippstadt gewütet hat, ist vermutlich über Höxter und Dassel abgeschwächt nach Langelsheim gezogen"."

Einsatzbericht mit Fotos (Feuerwehr Langelsheim)
Radarbild zum betreffenden Zeitpunkt (kachelmannwetter)