03.06.2022Verdacht

Tröbes (BY),
Ragenwies (BY)

n. bek.

Zeitpunkt: gegen 21:25 Uhr MESZ. Aus einer Meldung von Onetz vom 03.06.2022: "40 Kinder und Betreuer betroffen: Windhose tost über Zeltplatz - In Tröbes bei Moosbach hat eine mutmaßliche Windhose den Zeltplatz am Badeweiher verwüstet. Die Feuerwehr und zahlreiche Rettungskräfte waren am späten Freitagabend zur Stelle. Andernorts lösten die Wassermassen regelrechte Sturzbäche aus. Ein Unwetter hat am späten Freitagabend im Landkreis Neustadt/WN gewütet. Während besonders im Süden und Osten des Landkreises, etwa in Luhe-Wildenau, Keller vollliefen und bei der Integrierten Leitstelle (ILS) Nordoberpfalz über 30 Notrufe eingingen, fegte am Badeweiher in Tröbes bei Moosbach mutmaßlich eine Windhose über den Zeltplatz. Zu dieser Zeit seien rund 40 Kinder mit Betreuern anwesend gewesen. Zunächst hieß es von der ILS, die Zeltplatz-Gäste seien "in Gefahr", gegen 22 Uhr waren mehrere Rettungswagen auf dem Weg zu der Badestelle. Wenig später gab die ILS Entwarnung. Niemand sei verletzt, die Feuerwehr habe alle Kinder und Betreuer in Sicherheit gebracht. Feuerwehrleute leuchteten den Zeltplatz aus, falls sich doch noch Kinder versteckt hielten. Große Zelte lagen völlig zerwirbelt im feuchten Gras. Die Gruppe kommt unter anderem aus Grafenwöhr und Weiden. Im Laufe der Nacht sollen die Kinder von ihren Eltern abgeholt werden, sagte Jürgen Meyer, Leiter der ILS Nordoberpfalz. Neben den Wirren in Tröbes hat das Unwetter vor allem gewaltige Wassermassen mitgebracht, umgeknickte Bäume oder Strommasten gab es am späten Abend immerhin noch keine, berichtete Meyer. Und auch am Samstag meldete die Polizei keine größeren Einsatz mehr nach. Weiden blieb verschont." - Aus einer Meldung von Tag24 vom 04.06.2022: "Unwetter in Bayern: 26 Kinder von Zeltplatz evakuiert, Straßen in München unter Wasser - Starker Regen und Unwetter haben in Bayern teilweise für überschwemmte Straßen gesorgt. In Moosbach mussten mehrere Kinder und Erwachsene von einem Zeltplatz evakuiert werden. Am Freitag hatten 41 Personen von der Wasserwacht-Ortsgruppe Weiden dort ihr Lager aufgeschlagen, darunter auch 26 Kinder. Am Abend gegen 21.30 Uhr wurden sie von einer Windhose überrascht. "Gott sei Dank haben sie sich bereits vorher in die Autos in Sicherheit gebracht - beziehungsweise in das Hauptzelt", so Sandro Galitzdörfer vom Bayerischen Roten Kreuz (BRK) in Weiden-Neustadt. "Von den 41 Betroffenen wurden zwei Personen vorsichtshalber leicht verletzt ins Klinikum gebracht." Nach Darstellung des BRK-Sprechers waren beim Eintreffen der Einsatzkräfte die kleineren Zelte bereits durch die Windhose völlig vernichtet. Kleidungsstücke und Feldliegen hätten sich über die Felder verteilt. Den zahlreichen Jugendbetreuern sei es zu verdanken, dass alles so glimpflich ausging: "Die Kinder waren in einer sehr guten Verfassung, sie haben das sehr gut aufgenommen." [...]" - Aus einer Meldung von Onetz vom 06.06.2022: "Sturmschäden: In Ragenwies knapp an Katastrophe vorbei - Das Unwetter am Freitagabend vor Pfingsten richtet punktuell in einigen Orten des östlichen Landkreises Neustadt große Schäden an. In Ragenwies bei Moosbach wäre es um ein Haar zur Katastrophe gekommen. Ein schweres Unwetter suchte am Freitagabend den Raum Tröbes bei Moosbach heim. Dabei toste eine Windhose über den Zeltplatz des Tröbeser Weihers und gefährdete 40 Kinder. Der Wind zerlegte förmlich das Zeltlagergelände. Nur einen Kilometer davon entfernt wütete der orkanartige Sturm auch im Dorf Ragenwies. Der Sturm war so gewaltig, dass er die rund 400 Jahre riesige alte Linde, die schon zum Großteil morsch war, neben der Dorfkapelle mit einem Umfang von einigen Metern mit höllischem Lärm umwarf. Glück hatten dabei die im Umkreis von nur 10 bis 15 Metern um die Linde stehenden drei Anwesen. Wäre die riesige Linde auf eines der Anwesen gefallen, hätte das zur Katastrophe führen können. Außerdem kam es unweit von Ragenwies in einem Waldstück an der Gemeindeverbindungsstraße Ragenwies – Tröbes zu erheblichen Schäden in einem Fichten- und Birkenbestand, als der Sturm etwa 20 Bäume umwarf."

Windhose tost über Zeltplatz (Onetz, 03.06.22)
Unwetter in Bayern: 26 Kinder von Zeltplatz evakuiert (Tag24, 04.06.22)
Sturmschäden: In Ragenwies knapp an Katastrophe vorbei (Onetz, 06.06.22)
Radarbild zum betreffenden Zeitpunkt (kachelmannwetter)