20.05.2022Verdacht

Meißen (SN)

n. bek.

Zeitpunkt: gegen 22:00 Uhr MESZ. Aus einer Meldung der Sächsischen Zeitung vom 23.05.2022: "Sturmschäden in Meißen: "Gesunde Bäume kippen einfach um" - Der Sturm am Freitagabend sorgte in Meißen für einige Schäden. Ein Dach und einen Baum hatte es besonders schlimm erwischt. Meißen. "Diese Linde wird auch noch in 100 Jahren die Erinnerung wachhalten." Der Wunsch des inzwischen verstorbenen Meißner Oberbürgermeisters a.D. Thomas Pohlack ging leider nicht in Erfüllung. Er hatte den Baum am 2. Oktober 2000, kurz vor dem zehnten Jahrestag der Deutschen Einheit, zusammen mit den Meißnern hinter der Frauenkirche gepflanzt. Den Sturm am Freitagabend hat die "Pohlack-Linde" nicht überlebt. Sie stürzte um, Richtung Norden. Personen kamen dabei glücklicherweise nicht zu Schaden. Auch die Sachschäden hielten sich in Grenzen. Eine Sitzbank wurde unter dem Stamm begraben. Inwieweit sie in Mitleidenschaft gezogen wurde, ließ sich am Montag noch nicht beurteilen. Die Anwohner fragen sich allerdings, wie es einen offensichtlich gesunden Baum derart entwurzeln kann. [...]" - Aus einer Meldung der Sächsischen Zeitung vom 19.07.2022: "Stadtmuseum Meißen: Dachziegel-Odyssee vorbei - Voraussichtlich im Herbst soll der Dachschaden am Stadtmuseum behoben werden. Den ursprünglichen Ziegel-Hersteller gibt es allerdings nicht mehr. Meißen. Eine Windhose hatte am 20. Mai Teile des Stadtmuseums abgedeckt. Etwa 30 Quadratmeter mussten daraufhin provisorisch mit einer Plane gesichert werden. Wie die Stadt nun mitteilte, soll die Reparatur voraussichtlich diesen Herbst erfolgen. [...] Allein die Kosten für die Sonderanfertigung beliefen sich auf 25.000 bis 30.000 Euro. Weil es sich um vermörtelte Dachziegel handelt, seien die Arbeiten am Dach auch aufwendiger."

Sturmschäden in Meißen: "Gesunde Bäume kippen einfach um" (Sächsische Zeitung, 23.05.22)
Stadtmuseum Meißen: Dachziegel-Odyssee vorbei (Sächsische Zeitung, 19.07.22)
Radarbild zum betreffenden Zeitpunkt (kachelmannwetter)