18.08.2022Verdacht

Angermünde (BB)

n. bek.

Zeitpunkt: gegen 17:30 Uhr MESZ. Schäden innerhalb eines eng begrenzten Bereiches. Dazu der Bericht von Hendrik Sass: "Während einem Gewitter kam es in Angermünde am 18.08. zu Schäden in einem mindestens 300 Meter langen Bereich entlang der Seepromenade des Mündesees. Mehrere Bäume wurden entwurzelt und fielen hauptsächlich Richtung Westen; vereinzelt Richtung Süd- und Nordwesten. Die Gewitter im Bereich zogen Richtung Nordnordosten. In einem Café wurden unter anderem Schirme und schmale Metallmasten umgeknickt. Anbei eine Übersicht. Das Café war zum Zeitpunkt geöffnet. Kommentar vom Facebookaccount des Cafés: "Das war ne richtige Wind Celle. Die konnte man richtig übern See kommen sehen. Wir haben nur noch die Leute alle reingeholt (Spaziergänger) schnell und dann ging es ab."" - Die schmale Schneise, die Fallrichtungen der Bäume zum Teil nach Westen und damit quer zur Zugrichtung sowie die kurze Dauer des Ereignisses sprechen für einen Tornado.

Analyse zum Fall (Hendrik Sass)
Erste vorläufige Übersicht zur Schneise (Twitter)
Fotos der Schäden (Facebook)
Weitere Fotos der Schäden (Facebook)
Radarbild zum betreffenden Zeitpunkt (kachelmannwetter)