Bisher 3 bestätigte und 2 Verdachtsfälle - 1800 -
Dezember

Jahr 1800Bestätigt

Güsten (NW)
n. bek.

Datum nicht bekannt, Jahr 1800 - "Die heutige Kirche in Güsten ist wohl ein einheitlicher Neubau aus dem 14. Jahrhundert. Von der Ausstattung des vorhergehenden Baues hat sich der Taufstein und ein großer hölzerner Kruzifixus, beide aus dem 13. Jahrhundert, erhalten. [...] Im Jahre 1800 nahm eine Windhose das Dach weg, ohne der Kirche weitern Schaden anzutun." (Quelle: Welldorf-Güsten)
Mai
April

25.04.1800Verdacht

Göttingen (NI)
n. bek.

"Gewaltige Wolkenbrüche hagelreicher Gewitter überschwemmen das Dransfelder und Göttinger Gebiet. In Roßdorf, Grohne u.a. O. ertrinken Menschen und sehr viel Vieh (allein im Kloster Merienhagen 68 Rinder, über 100 Schweine und fast alle Schafe); man will mehrere Wasserhosen gesehen haben. Die Schloßen lagen 12 Fuß hoch." (Quelle: Dr. F. Hamm: Naturkundliche Chronik [...]
weiterlesen…

23.04.1800Bestätigt

Arnsdorf (SN),
Dittersdorf (SN),
Etzdorf (SN)
F5

Dieser Tornado ist einer der beiden bisher bekannten F5-Fälle in Deutschland. Nach einigen Gewittern, die sich bereits mittags zusammenbrauten, baute sich in der Nähe von Freiberg eine besonders hohe Wolke auf, "in deren Mitte sich ein langer Schlauchähnlicher weißer Nebelstrahl zu bilden anfieng, an Größe immer zunahm, und sich abwechselnd zur Erde neigte, bald sich [...]
weiterlesen…

17.04.1800Verdacht

Göttingen (NI)
n. bek.

"Gewaltige Wolkenbrüche hagelreicher Gewitter überschwemmen das Dransfelder und Göttinger Gebiet. In Roßdorf, Grohne u.a. O. ertrinken Menschen und sehr viel Vieh (allein im Kloster Merienhagen 68 Rinder, über 100 Schweine und fast alle Schafe); man will mehrere Wasserhosen gesehen haben. Die Schloßen lagen 12 Fuß hoch." (Quelle: F. Hamm, Naturkundliche Chronik [...]
weiterlesen…