Bisher 21 bestätigte, dazu 4 Plausible und 141 Verdachtsfälle - 2019 -

+++ Sponsoring und Spenden an die Tornadoliste +++

Mit zunehmender Klimaerwärmung kann auch die Gefahr lokaler Unwetter steigen. Auch starke Tornados gehören in Deutschland zum Wettergeschehen dazu, sie sind aber nur wenig erforscht. Dies sollte sich unbedingt ändern, die Schäden durch Tornados gehen allein in Deutschland in jedem Jahr in die Millionen, auch einige Menschen sind bei uns schon durch Tornados ums Leben gekommen.

Die Tornadoliste Deutschland kostet unheimlich viel Zeit und auch einiges an Geld. Seit nunmehr 18 Jahren betreibe ich die Liste, zuerst nur mit wenigen Fällen, inzwischen mit weit über 5000 Fällen, angefangen im Mittelalter bis hin zu den aktuellsten Tornados im Jahr 2019.

Damit dies auch so bleibt, suche ich einen Sponsor, um mich noch mehr um die Tornados in Deutschland kümmern und die dabei anfallenden Kosten decken zu können. Interessenten bitte melden unter sponsor@tornadoliste.de, Danke.

Ab sofort gibt es die Möglichkeit, der Tornadoliste Deutschland zur Unterstützung eine Spende zukommen zu lassen - bitte nicht unter 1 Euro, da sonst die Gebühren die Spenden übersteigen.
Wenn Sie kein Paypal-Konto haben, dann schreiben Sie einfach an spenden@tornadoliste.de
04.07.2018 - Systemmeldung
September

09.09.2019Bestätigt

bild
Kreptitz (MV)
[Region: Ostsee]
W

Zeitpunkt: ca. 11:55 bis 12:05 Uhr MESZ. In Kreptitz (Rügen) von ca. 11:55 bis 12:05 vier Trichterwolken über der Ostsee beobachtet: "Eine dünne hatte mit hoher Wahrscheinlichkeit kurzzeitig Bodenkontakt, da ich aufgewirbeltes Wasser erkennen konnte. Der Schauer war weit über dem Meer (westlicher Richtung)."

Tornado und Trichterwolken bei Rügen

08.09.2019Verdacht

Brühl (Baden) (BW)
n. bek.

Zeitpunkt: gegen 19:15 Uhr MESZ. Meldung über das Meldeformular der Tornadoliste: "Bei Regenwetter biltete sich ca 100 Meter entfernt von mir bei der Autofahrt eine Wolkenformation, die sich relativ schnell zu einer Art Trichter nach unten formte und deutlich rotierende Wolkenfetzen enthielt. Es war deutlich eine schnelle Rotation der zylinderförmingen Wolkenformation zu [...]
weiterlesen…

08.09.2019Verdacht

Welmbüttel (SH)
n. bek.

Zeitpunkt: gegen 17:00 Uhr MESZ. Beobachtung einer Trichterwolke. Meldung über das Meldeformular der Tornadoliste: "Südliches Dithmarschen, Ausbildung einer Windhose, Dauer ca. 3 Minuten. Zweite Windhose nur im Ansatz kurz darauf ausgebildet. Leider beide nicht dokumentiert, aber klar erkennbar."

Fotos der Trichterwolke (Facebook)

08.09.2019Bestätigt

Possenhofen (BY)
W

Zeitpunkt: gegen 15:45 Uhr MESZ.Tornado auf dem Starnberger See Possenhofen und Leoni. Aus einer Meldung des Merkur vom 08.09.2019: "Windhose fegt über den Starnberger See - Eine Windhose hat am Sonntagnachmittag auf dem Starnberger See gebildet - und war nach zehn Minuten wieder verschwunden. Possenhofen - Starker Wind wehte nicht, es regnete aber in Strömen - und dabei [...]
weiterlesen…