Bisher 8 bestätigte, dazu 1 Plausibler und 79 Verdachtsfälle - 2019 -

Tornadoliste jetzt auch bei Instagram!

Seit kurzem ist die Tornadoliste Deutschland auch bei Instagram vertreten und berichtet über aktuelle und auch vergangene Ereignisse. Einfach mal reinschauen und dann am besten direkt folgen: https://www.instagram.com/tornadoliste/
21.06.2019 - Thomas Sävert

+++ Sponsoring und Spenden an die Tornadoliste +++

Mit zunehmender Klimaerwärmung kann auch die Gefahr lokaler Unwetter steigen. Auch starke Tornados gehören in Deutschland zum Wettergeschehen dazu, sie sind aber nur wenig erforscht. Dies sollte sich unbedingt ändern, die Schäden durch Tornados gehen allein in Deutschland in jedem Jahr in die Millionen, auch einige Menschen sind bei uns schon durch Tornados ums Leben gekommen.

Die Tornadoliste Deutschland kostet unheimlich viel Zeit und auch einiges an Geld. Seit nunmehr 18 Jahren betreibe ich die Liste, zuerst nur mit wenigen Fällen, inzwischen mit weit über 5000 Fällen, angefangen im Mittelalter bis hin zu den aktuellsten Tornados im Jahr 2019.

Damit dies auch so bleibt, suche ich einen Sponsor, um mich noch mehr um die Tornados in Deutschland kümmern und die dabei anfallenden Kosten decken zu können. Interessenten bitte melden unter sponsor@tornadoliste.de, Danke.

Ab sofort gibt es die Möglichkeit, der Tornadoliste Deutschland zur Unterstützung eine Spende zukommen zu lassen - bitte nicht unter 1 Euro, da sonst die Gebühren die Spenden übersteigen.
Wenn Sie kein Paypal-Konto haben, dann schreiben Sie einfach an spenden@tornadoliste.de
04.07.2018 - Systemmeldung
Juli

20.07.2019Verdacht

Elbingerode (Harz) (ST),
Blankenburg (Harz) (ST)
n. bek.

Zeitpunkt: zwischen 19:50 und 20:00 Uhr MESZ. Aus einer Meldung der Volksstimme vom 21.07.2019: "Gewitter tobt über den Oberharz - Blankenburg/Elbingerode: Umgestürzte Bäume, abgerissene Stromleitungen, lose Dachziegel – ein Unwetter hat am Samstagabend eine Schneise der Verwüstung von Königshütte über Elbingerode und Eggeröder Brunnen bis nach Blankenburg gezogen. [...]
weiterlesen…

20.07.2019Verdacht

Schwerin (MV)
n. bek.

Zeitpunkt: gegen 18:20 Uhr MESZ. Aus einer Meldung von NonstopNews vom 20.07.2019: "Durchziehende Gewitterfront verwüstet Schwerin – zahlreiche Dächer abgedeckt und Bäume entwurzelt – viel Arbeit für Feuerwehr und Rettungskräfte. Offenbar gab es in Mitten des Stadtgebietes auch mindestens eine Windhose – Spur der Verwüstung hinterlassen. (sg) Kaum war das kurze, aber [...]
weiterlesen…

20.07.2019Verdacht

Haltern am See (NW)
n. bek.

Zeitpunkt: gegen 17:30 Uhr MESZ. Aus einer Meldung der Halterner Zeitung vom 21.07.2019: "Windhose versetzt Halterner Feuerwehr in Alarmbereitschaft - Zu acht Einsätzen musste die Feuerwehr am Samstag ausrücken. Wegen einer Windhose waren neben den Feuerwehrwache in Haltern auch alle Wachen der Dörfer in Alarmbereitschaft versetzt worden. Abgerissene Äste und einige [...]
weiterlesen…

20.07.2019Verdacht

bild
Düsseldorf (NW)
n. bek.

Zeitpunkt: gegen 15:20 Uhr MESZ. Deutlich rotierende Wolkenbasis am Südrand eines Gewitters. Nach den vorliegenden Beobachtungen erfahrener Stormchaser setzte bereits sehr tief Kondensation (Wolkenbildung) ein im Bereich von feuchter Luft, die in die Gewitterzelle einströmte. Eine Trichterwolke und damit auch ein Tornado ist daher sehr unwahrscheinlich, zumal nichts über [...]
weiterlesen…

20.07.2019Verdacht

bild
Korschenbroich (NW)
n. bek.

Zeitpunkt: gegen 15:00 Uhr MESZ. Deutlich rotierende Wolkenbasis im Bereich eines kräftigen Gewitters. Ein erfahrener Stormchaser befand sich direkt darunter und kann eine Trichterwolke ausschließen. Es dürfte sich um in die Gewitterzelle einströmende feuchte Luft mit tiefer Kondensation (Wolkenbildung) gehandelt haben. Die folgenden Fotos wurden auf einem Feldweg [...]
weiterlesen…

13.07.2019Verdacht

bild
Mustin bei Ratzeburg (SH)
n. bek.

Zeitpunkt: gegen 12:30 Uhr MESZ. Beobachtung einer Trichterwolke im Grenzbereich Schleswig-Holstein / Mecklenburg-Vorpommern: "Trichterwolke vom Standort Südufer Großer Mustiner See mit Blickrichtung Nordost beobachtet. Trichterwolke war für ca 1-2 Minuten gut sichtbar."

Trichterwolke bei Mustin

12.07.2019Verdacht

Landau in der Pfalz (RP)
n. bek.

Zeitpunkt: gegen 18:35 Uhr MESZ. Meldung über das Meldeformular der Tornadoliste: "Uhrzeitangabe ist ungefähr. Windhose von A5 aus zwischen AS Walldorf und AK Walldorf rechts in südwestlicher Richtung kurz vor den Pfälzer Bergen zu sehen. Der Wirbel ging von den Wolken dünner werdend nach unten. Ob bis ganz zur Erdoberfläche nicht zu beurteilen, aber max. 10% der [...]
weiterlesen…