NEU! Dark Mode Unterstützung

NEU!
Ab sofort wird der Dark Mode unterstützt. (Meist nur neuere Versionen von iOS / Android!)

Das Design passt sich automatisch an und verfärbt sich schwarz.
Dies erleichtert das Lesen am Abend / in der Nacht, strengt die Augen nicht mehr so sehr an und spart bei OLED Geräten Akku.

iOS:
Einstellungen -> Display -> Modus Hell/Dunkel

Android:
Einstellungen -> Display -> Dunkelmodus

⬇ Einen kleinen Einblick bekommen Sie aktuell im Bild unten ⬇

© Tornadoliste Deutschland
09.02.2020 - Systemmeldung

 

A6) Was ist ein Gustnado?

Ein Gustnado ist ein kleiner und meist nur schwacher, bodennaher Wirbel der sich im Bereich der aus einem Gewitter herausströmenden Luft als Böenfrontwirbel bildet. Gustnados haben keine Verbindung zur konvektiven Wolke bzw. zur Böenfront und sind keine Tornados, sondern gehören zu den Kleintromben (auch Staubteufel). Durch den aufgewirbelten Staub am Boden werden sie aber manchmal fälschlicherweise als Tornados gemeldet. In seltenen Fällen kann sich aus einem Gustnado kurzzeitig ein schwacher Tornado entwickeln, wenn der Wirbel Kontakt zur Wolke aufnimmt. Gustnados können durchaus kleinere Schäden anrichten.

© Christian Oeser

Das Foto zeigt einen ausgeprägten Gustnado in der Eckernförder Bucht am 05.05.2015.

Es folgt ein weiteres Beispiel eines solchen Gustnados vom 21. Oktober 2008, gegen 17:58 Uhr MESZ bei Stein, südwestlich von Nürnberg. Dazu ein Augenzeuge: "Der Wirbel hatte keine Verbindung nach oben, sondern es sah aus, als wurde Staub und ähnliches nach oben gewirbelt."
© Nick Freund


Hier ein Panoramabild der Boenfront, die im Bereich eines kurzen Gewitters am 21. Oktober über Stein nordostwärts in Richtung Nürnberg zog:
© Nick Freund