FAQ

+++ Sponsor für Tornadoliste gesucht! +++

Mit zunehmender Klimaerwärmung kann auch die Gefahr lokaler Unwetter steigen. Auch starke Tornados gehören in Deutschland zum Wettergeschehen dazu, sie sind aber nur wenig erforscht. Dies sollte sich unbedingt ändern, die Schäden durch Tornados gehen allein in Deutschland in jedem Jahr in die Millionen, auch einige Menschen sind bei uns schon durch Tornados ums Leben gekommen.
Die Tornadoliste Deutschland kostet unheimlich viel Zeit und auch einiges an Geld. Seit nunmehr 18 Jahren betreibe ich die Liste, zuerst nur mit wenigen Fällen, inzwischen mit weit über 5000 Fällen, angefangen im Mittelalter bis hin zu den aktuellsten Tornados im Jahr 2018. Damit dies auch so bleibt, suche ich einen Sponsor, um mich noch mehr um die Tornados in Deutschland kümmern und die dabei anfallenden Kosten decken zu können. Interessenten bitte melden unter sponsor@tornadoliste.de, Danke.

C8) Sind abgedrehte Bäume automatisch Tornadoschäden?

Nein, nicht automatisch. Zieht ein sehr kleiner Tornado (Anm.: mit "klein" sind die Ausmaße gemeint) über einen Baum hinweg, dann kann dieser durch die sich rasch ändernden Windrichtungen tatsächlich abgedreht werden. Bei einem größeren, ausgedehnten Tornado sieht dies anders aus: Der Wind kommt zumindest einige Sekunden lang aus derselben Richtung und dreht erst dann. Bei schnell ziehenden Tornados ist sogar nur eine Windrichtung vorherrschend, die meisten Schäden entstehen in diesem Fall auf der rechten Seite der Zugbahn. Dazu kommt, dass viele Bäume nicht gerade wachsen bzw. keine symmetrische Krone aufweisen. Sie können dann während des Falles in eine Art Drehbewegung versetzt werden.