+++ Sponsoring und Spenden an die Tornadoliste +++

Mit zunehmender Klimaerwärmung kann auch die Gefahr lokaler Unwetter steigen. Auch starke Tornados gehören in Deutschland zum Wettergeschehen dazu, sie sind aber nur wenig erforscht. Dies sollte sich unbedingt ändern, die Schäden durch Tornados gehen allein in Deutschland in jedem Jahr in die Millionen, auch einige Menschen sind bei uns schon durch Tornados ums Leben gekommen.

Die Tornadoliste Deutschland kostet unheimlich viel Zeit und auch einiges an Geld. Seit nunmehr 18 Jahren betreibe ich die Liste, zuerst nur mit wenigen Fällen, inzwischen mit weit über 5000 Fällen, angefangen im Mittelalter bis hin zu den aktuellsten Tornados im Jahr 2019.

Damit dies auch so bleibt, suche ich einen Sponsor, um mich noch mehr um die Tornados in Deutschland kümmern und die dabei anfallenden Kosten decken zu können. Interessenten bitte melden unter sponsor@tornadoliste.de, Danke.

Ab sofort gibt es die Möglichkeit, der Tornadoliste Deutschland zur Unterstützung eine Spende zukommen zu lassen - bitte nicht unter 1 Euro, da sonst die Gebühren die Spenden übersteigen.
Wenn Sie kein Paypal-Konto haben, dann schreiben Sie einfach an spenden@tornadoliste.de
04.07.2018 - Systemmeldung

 

E12) Welche Stadt wurde am häufigsten von Tornados getroffen?

Mit Abstand Oklahoma City. Die genaue Zahl der aufgetretenen Tornados schwankt je nach Größe des betrachteten Gebietes und die Beobachtungsmethoden haben sich mit der Zeit verändert. Die bekannte Zahl an Tornados im Raum Oklahoma City liegt über 100. Mike Branick vom Nationalen Wetterdienstbüro in Norman hat bis zum Jahr 2003 insgesamt 112 Tornados aufgelistet, die im Großraum Oklahoma City vorgekommen sind. Eine andere Betrachtungsweise ist die Zählung von Tornados innerhalb eines bestimmten Radius, einschließlich einiger Umlandgemeinden. Frank Tatom hat eine solche Liste für jede Stadt in den USA mit mehr als 100.000 Einwohnern innerhalb eines Radius von 20 Kilometern aufgestellt. Bis 2003 führt demnach ebenfalls Oklahoma City vor Huntsville, Alabama.