Bisher 67 bestätigte und 85 Verdachtsfälle - 2003 -

Tornadoliste jetzt auch bei Instagram!

Seit kurzem ist die Tornadoliste Deutschland auch bei Instagram vertreten und berichtet über aktuelle und auch vergangene Ereignisse. Einfach mal reinschauen und dann am besten direkt folgen: https://www.instagram.com/tornadoliste/
21.06.2019 - Thomas Sävert

+++ Sponsoring und Spenden an die Tornadoliste +++

Mit zunehmender Klimaerwärmung kann auch die Gefahr lokaler Unwetter steigen. Auch starke Tornados gehören in Deutschland zum Wettergeschehen dazu, sie sind aber nur wenig erforscht. Dies sollte sich unbedingt ändern, die Schäden durch Tornados gehen allein in Deutschland in jedem Jahr in die Millionen, auch einige Menschen sind bei uns schon durch Tornados ums Leben gekommen.

Die Tornadoliste Deutschland kostet unheimlich viel Zeit und auch einiges an Geld. Seit nunmehr 18 Jahren betreibe ich die Liste, zuerst nur mit wenigen Fällen, inzwischen mit weit über 5000 Fällen, angefangen im Mittelalter bis hin zu den aktuellsten Tornados im Jahr 2019.

Damit dies auch so bleibt, suche ich einen Sponsor, um mich noch mehr um die Tornados in Deutschland kümmern und die dabei anfallenden Kosten decken zu können. Interessenten bitte melden unter sponsor@tornadoliste.de, Danke.

Ab sofort gibt es die Möglichkeit, der Tornadoliste Deutschland zur Unterstützung eine Spende zukommen zu lassen - bitte nicht unter 1 Euro, da sonst die Gebühren die Spenden übersteigen.
Wenn Sie kein Paypal-Konto haben, dann schreiben Sie einfach an spenden@tornadoliste.de
04.07.2018 - Systemmeldung
Dezember

Jahr 2003Verdacht

Sprakebüll (SH)
n. bek.

Datum nicht bekannt, Jahr 2003 - Nach einer Meldung des Nordfriesland Tageblatt trat etwa 6 Kilometer östlich von Leck eine Windhose auf: "... Eine Anfrage beim diensthabenden Meteorologen des Deutschen Wetterdienstes in Schleswig, Wagner, ergab folgende Auskunft: Ich halte es für möglich, dass es sich um eine Windhose gehandelt hat, die die erste Baumgruppe nur streifte [...]
weiterlesen…

08.12.2003Verdacht

UNBEKANNT (n.bek.)
[Region: Lausitz]
n. bek.

Ort nicht bekannt, Datum unsicher. In der Lausitzer Rundschau wurde am 08.12.03 über eine Windhose berichtet: "Sturmböe fegte Marktstände von ihrem Platz: ... des DRK leer, bis dahin waren rund 200 Portionen über den Tisch gegangen. Dramatisch ging es zeitweise auf dem romantischen Weihnachtsmarkt zu. Eine Windhose im Rathausinnenhof fegte mittags zwei Marktbuden von [...]
weiterlesen…
November

03.11.2003Bestätigt

Kirchhain (HE)
F1

Am Montag, den 03. November, zog dieser Tornado gegen 15:30 Uhr vor allem über ein Industriegebiet in Kirchhain bei Marburg hinweg. Dabei entstand erheblicher Sachschaden auf einem Baumarktgelände sowie an zahlreichen Fahrzeugen auf dem Parkplatz. Auch mehrere Dächer wurden teilweise abgedeckt, darunter das Dach einer Dachdeckerfirma. Der Gesamtschaden betrug etwa 100.000 [...]
weiterlesen…
Oktober

07.10.2003Bestätigt

Loppersum bei Emden (NI)
F1

Gegen 14 Uhr MESZ zog dieser Tornado über Loppersum hinweg: "Heranziehen sah Hegwer die Windhose gegen 14 Uhr über freiem Feld aus Richtung Uttum, dann zog sie eine Schneise durch das Loppersumer Wohngebiet zur Bundesstraße." Im Bereich Moorweg-Siedlung/Alter Sportplatz gab es Schäden an einem Gewächshaus und an mehreren Dächern. Bäume wurden geknickt, Mülltonnen und [...]
weiterlesen…

02.10.2003Verdacht

Hamburg-Insel Neuwerk (HH)
n. bek.

"Trichterwolken wenige KM westlich von Scharhörn und Neuwerk, gegen 16:00 Uhr. Beobachtungsdauer 5 min. Entwickelten sich aus einer Schauerlinie die kurz vorher Helgoland passiert hatte." (Quelle: Eyk Neidert, Übersichtskarte der Gewitter und Extremwetterereignisse in Deutschland 2003)

02.10.2003Verdacht

Hamburg-Insel Neuwerk (HH)
[Region: Nordsee bei Scharhörn]
n. bek.

"Trichterwolken wenige KM westlich von Scharhörn und Neuwerk, gegen 16:00 Uhr. Beobachtungsdauer 5 min. Entwickelten sich aus einer Schauerlinie die kurz vorher Helgoland passiert hatte." (Quelle: Eyk Neidert, Übersichtskarte der Gewitter und Extremwetterereignisse in Deutschland 2003)
September

28.09.2003Bestätigt

bild
Helgoland (SH)
W

Diese Wasserhose sichtete Thorsten Falke ab etwa 14:12 bis 14:19 Uhr MESZ von der Helgoländer Düne aus. Sie befand sich etwa zwei Kilometer nördlich der Düne. Sichtbar war der Funnel sowie das aufgewirbelte Wasser am Fuße des teilweise unsichtbaren Schlauches.

Foto der Wasserhose von Thorsten Falke

23.09.2003Verdacht

Bad Liebenwerda (BB)
n. bek.

Nach einer Meldung der Lausitzer Rundschau vom 27.09.03 soll eine Windhose aufgetreten sein: "Windhose über der Kurstadt: Eine gewaltige Windhose zog am Dienstagvormittag von Lausitz kommend über die Schwarze Elster und an Bad Liebenwerda vorbei in Richtung ... [...]"

22.09.2003Verdacht

Blomberg (NW),
Schieder-Schwalenberg (NW)
n. bek.

"Tornado mit Downburst bei Blomberg, Schieder-Schwalenberg in den Abendstunden. Stärke T2-3/F1. Kleinere Schäden in einer Wohnsiedlung" (Quelle: Eyk Neidert, Übersichtskarte der Gewitter und Extremwetterereignisse in Deutschland 2003). Dazu aus einer Meldung des Radiosenders Radio Lippe: "Sturmschäden: Der Herbst hat sich in der vergangenen Nacht im Kreis Lippe stürmisch [...]
weiterlesen…