Bisher 2 bestätigte und 8 Verdachtsfälle - 2009 - in Brandenburg

Tornadoliste jetzt auch bei Instagram!

Seit kurzem ist die Tornadoliste Deutschland auch bei Instagram vertreten und berichtet über aktuelle und auch vergangene Ereignisse. Einfach mal reinschauen und dann am besten direkt folgen: https://www.instagram.com/tornadoliste/
21.06.2019 - Thomas Sävert

+++ Sponsoring und Spenden an die Tornadoliste +++

Mit zunehmender Klimaerwärmung kann auch die Gefahr lokaler Unwetter steigen. Auch starke Tornados gehören in Deutschland zum Wettergeschehen dazu, sie sind aber nur wenig erforscht. Dies sollte sich unbedingt ändern, die Schäden durch Tornados gehen allein in Deutschland in jedem Jahr in die Millionen, auch einige Menschen sind bei uns schon durch Tornados ums Leben gekommen.

Die Tornadoliste Deutschland kostet unheimlich viel Zeit und auch einiges an Geld. Seit nunmehr 18 Jahren betreibe ich die Liste, zuerst nur mit wenigen Fällen, inzwischen mit weit über 5000 Fällen, angefangen im Mittelalter bis hin zu den aktuellsten Tornados im Jahr 2019.

Damit dies auch so bleibt, suche ich einen Sponsor, um mich noch mehr um die Tornados in Deutschland kümmern und die dabei anfallenden Kosten decken zu können. Interessenten bitte melden unter sponsor@tornadoliste.de, Danke.

Ab sofort gibt es die Möglichkeit, der Tornadoliste Deutschland zur Unterstützung eine Spende zukommen zu lassen - bitte nicht unter 1 Euro, da sonst die Gebühren die Spenden übersteigen.
Wenn Sie kein Paypal-Konto haben, dann schreiben Sie einfach an spenden@tornadoliste.de
04.07.2018 - Systemmeldung
Oktober

08.10.2009Verdacht

Oranienburg (BB)
n. bek.

Zeitpunkt: nachts. Schäden, nach Medienberichten durch eine Windhose. Dazu aus einer Meldung von n-tv vom 08.10.2009: "Im brandenburgischen Oranienburg fegt eine Windhose durch eine Wohnsiedlung. Auf einer Breite von etwa 20 Metern werden Baumkronen abgerissen und stürzen auf die Bungalows. Ein Festzelt wird komplett zerlegt. Die Feuerwehr hat alle Hände voll zu tun."

[...]
weiterlesen…
Juli

23.07.2009Verdacht

Seddin bei Potsdam (BB)
n. bek.

Zeitpunkt: früher Abend. Aus einer Meldung des Prignitzers vom 13.08.2009: "Wolfshagen/Seddin. Schwere Schäden haben die unwetterartigen Stürme Ende Juli auch in der Nähe von Seddin verursacht. Allein im Forst der Kirchengemeinde Seddin müssen mehr als 150 Festmeter Holz aufgearbeitet werden. "Der Sturm muss eine enorme Kraft gehabt haben. Denn zum Teil wurden die [...]
weiterlesen…
Juni

01.06.2009Verdacht

bild
Wesendahl (BB)
n. bek.

Zeitpunkt: ca. 19:17 Uhr MESZ. Tornadobeobachtung von Berlin-Wartenberg aus in Richtung in Richtung Ahrensfelde (Osten). Da der Fall Wölsickendorf mehr als 30 Kilometer entfernt liegt und dieser Funnel erst ab 19:17 Uhr beobachtet wurde, dürfte es sich um einen weiteren Fall handeln.

Tornadobeobachtung in Berlin-Wartenberg
Mai

08.05.2009Verdacht

Zachow bei Nauen (BB)
n. bek.

Zeitpunkt: gegen 21:20 Uhr MESZ. Aus einer Meldung des Prignitzers vom 11.05.2009 zu einem Verkehrsunfall nahe Zachow: "Als die Polizei den schweren Unfall aufnahm, mussten die Beamten gegen 21.20 Uhr zeitweise in ihr Dienstfahrzeug flüchten - die aufkommenden Sturmböen waren so stark, dass sie leichtes Spiel mit den Beamten hatten. Der Horizont verdunkelte sich rasch und [...]
weiterlesen…