Bisher 52 bestätigte, dazu 6 Plausible und 139 Verdachtsfälle - 2010 -

Tornadoliste jetzt auch bei Instagram!

Seit kurzem ist die Tornadoliste Deutschland auch bei Instagram vertreten und berichtet über aktuelle und auch vergangene Ereignisse. Einfach mal reinschauen und dann am besten direkt folgen: https://www.instagram.com/tornadoliste/
21.06.2019 - Thomas Sävert

+++ Sponsoring und Spenden an die Tornadoliste +++

Mit zunehmender Klimaerwärmung kann auch die Gefahr lokaler Unwetter steigen. Auch starke Tornados gehören in Deutschland zum Wettergeschehen dazu, sie sind aber nur wenig erforscht. Dies sollte sich unbedingt ändern, die Schäden durch Tornados gehen allein in Deutschland in jedem Jahr in die Millionen, auch einige Menschen sind bei uns schon durch Tornados ums Leben gekommen.

Die Tornadoliste Deutschland kostet unheimlich viel Zeit und auch einiges an Geld. Seit nunmehr 18 Jahren betreibe ich die Liste, zuerst nur mit wenigen Fällen, inzwischen mit weit über 5000 Fällen, angefangen im Mittelalter bis hin zu den aktuellsten Tornados im Jahr 2019.

Damit dies auch so bleibt, suche ich einen Sponsor, um mich noch mehr um die Tornados in Deutschland kümmern und die dabei anfallenden Kosten decken zu können. Interessenten bitte melden unter sponsor@tornadoliste.de, Danke.

Ab sofort gibt es die Möglichkeit, der Tornadoliste Deutschland zur Unterstützung eine Spende zukommen zu lassen - bitte nicht unter 1 Euro, da sonst die Gebühren die Spenden übersteigen.
Wenn Sie kein Paypal-Konto haben, dann schreiben Sie einfach an spenden@tornadoliste.de
04.07.2018 - Systemmeldung
November

30.11.2010Verdacht

Dieburg (HE)
n. bek.

Datum nicht bekannt, Herbst 2010. Zeitpunkt: nicht bekannt. Aus einer Meldung von DA im Netz vom 26.04.2011: "Der im Jahr 2004 anlässlich des 100-jährigen Jubiläum der Wendelinuskapelle vom OWK gestiftete Trompetenbaum hatte es von Anfang an schwer, sich an seinem Standort zu behaupten. Immer wieder war er mit seinen ausladenden Zweigen Zielscheibe von Vandalismus. [...] [...]
weiterlesen…
Oktober

11.10.2010Verdacht

Kap Arkona (MV)
n. bek.

Zeitpunkt: gegen 12:10 Uhr MESZ. "Über der Ostsee bildeten sich mehrere Funnel unterhalb eines Cu con in nordwestlicher Richtung von der Wewa Arkona aus. Dauer 12:10 bis 12:25 Uhr MESZ. Keine Schäden. Meldung von DWD Wetterbeobachter" (Quelle: ESWD)
September

24.09.2010Verdacht

bild
Sauerlach (BY)
n. bek.

Zeitpunkt: abends, Dauer: ca. 4 Minuten. Dazu der Beobachter: "Am Abend des 24. September 2010 gab es nach einem warmen und föhnigen Tag teils kräftige Gewitter mit Hagel und Starkregen. Zwei Gewitterzellen konnte ich im Münchner Süden beobachten. Bei der ersten, vorlaufenden Zelle konnte ich etwas östlich von Sauerlach am Aufwindbereich eine Funnelcloud beobachten. Die [...]
weiterlesen…