Bisher 1 bestätigter und 13 Verdachtsfälle - 2015 - in Sachsen-Anhalt

+++ Sponsoring und Spenden an die Tornadoliste +++

Mit zunehmender Klimaerwärmung kann auch die Gefahr lokaler Unwetter steigen. Auch starke Tornados gehören in Deutschland zum Wettergeschehen dazu, sie sind aber nur wenig erforscht. Dies sollte sich unbedingt ändern, die Schäden durch Tornados gehen allein in Deutschland in jedem Jahr in die Millionen, auch einige Menschen sind bei uns schon durch Tornados ums Leben gekommen.

Die Tornadoliste Deutschland kostet unheimlich viel Zeit und auch einiges an Geld. Seit nunmehr 18 Jahren betreibe ich die Liste, zuerst nur mit wenigen Fällen, inzwischen mit weit über 5000 Fällen, angefangen im Mittelalter bis hin zu den aktuellsten Tornados im Jahr 2019.

Damit dies auch so bleibt, suche ich einen Sponsor, um mich noch mehr um die Tornados in Deutschland kümmern und die dabei anfallenden Kosten decken zu können. Interessenten bitte melden unter sponsor@tornadoliste.de, Danke.

Ab sofort gibt es die Möglichkeit, der Tornadoliste Deutschland zur Unterstützung eine Spende zukommen zu lassen - bitte nicht unter 1 Euro, da sonst die Gebühren die Spenden übersteigen.
Wenn Sie kein Paypal-Konto haben, dann schreiben Sie einfach an spenden@tornadoliste.de
04.07.2018 - Systemmeldung
September
August

31.08.2015Verdacht

Riestedt bei Sangerhausen (ST)
n. bek.

Zeitpunkt: gegen 18:15 Uhr MESZ. Aus einer Meldung der Mitteldeutschen Zeitung vom 31.08.2015: "Carport-Pfosten bohren sich durchs Dach in die Wohnstube - 31.08.2015 21:40 Uhr. Schon wieder hat ein kurzes, kräftiges Unwetter in Riestedt für erhebliche Zerstörung gesorgt. Im Sangerhäuser Ortsteil wurde am Montagabend Bäume entwurzelt, Zaunfelder umgeblasen, Masten [...]
weiterlesen…
Juli

18.07.2015Verdacht

bild
Sangerhausen (ST)
n. bek.

Zeitpunkt: etwa 15:06 bis 15:10 Uhr MESZ. Ausgeprägte Funnelcloud nahe Sangerhausen weithin sichtbar. Die Funnelcloud befand sich dicht westlich von Sangerhausen im Bereich des Gewerbegebietes Helmepark oder westlich davon und zog von Nordwest nach Südost.

Funnelcloud über Sangerhausen

07.07.2015Verdacht

Brachwitz bei Halle (ST)
n. bek.

Zeitpunkt: gegen 20:22 Uhr MESZ. Aus einer Meldung der Mitteldeutschen Zeitung vom 08.07.2015: "Ortsbürgermeister der Ortschaft Brachwitz Jan Richter über die Schäden durch das Unwetter - Gegen 20.22 Uhr verdunkelte sich mit einem Mal der Himmel und alles wurde undurchsichtig und grau. So wie die Bilder die Windhose von außen darstellen grau und diesig, genau so sah es [...]
weiterlesen…

07.07.2015Verdacht

Halle (Saale) (ST)
n. bek.

Zeitpunkt: gegen 20:10 Uhr MESZ. Sehr gut ausgeprägte Wallcloud und Schäden im Hallenser Stadtgebiet. Betroffen sind besonders die Stadtteile Lettin und Trotha. Augenzeugen sprechen von der Beobachtung eines Tornados. Aus einer Meldung der Mitteldeutschen Zeitung vom 07.07.2015: "Besonders erheblich sind die Schäden offenbar im Norden von Halle (Kröllwitz, Dölau). "Hier [...]
weiterlesen…

07.07.2015Verdacht

Röblingen am See (ST),
Erdeborn (ST)
n. bek.

Zeitpunkt: gegen 19:50 Uhr MESZ. Innerhalb weniger Minuten extrem starker Wind, Starkregen, Hagel mit 2-4 cm Durchmesser. Abgerissene Äste, Schäden an Dächern (größere Flächen fehlender Ziegel), zerschlagene Vordächer. Aus einer Meldung der Mitteldeutschen Zeitung vom 07.07.2015: "Im Seegebiet Mansfelder Land fiel am Dienstagabend der Strom aus, die Feuerwehren sammelten [...]
weiterlesen…

07.07.2015Verdacht

Kelbra (Kyffhäuser) (ST)
n. bek.

Zeitpunkt: früher Abend. Aus einer Meldung der Mitteldeutschen Zeitung vom 07.07.2015: "Unwetter verwüstet Region - Eine Windhose hat auf dem Zeltplatz Kelbra (Mansfeld-Südharz) und in der Stadt Kelbra eine Schneise geschlagen. Zahlreiche Bäume sind umgestürzt. Auf dem Zeltplatz war unter anderem ein Wohnwagen umgestürzt und hat ein Ehepaar unter sich begraben. Die Frau [...]
weiterlesen…

07.07.2015Verdacht

Beesenlaublingen (ST)
n. bek.

Zeitpunkt: früher Abend. Aus einer Meldung der Mitteldeutschen Zeitung vom 08.07.2015: "Windhose deckt Dach ab - Binnen drei Tagen wird die Region Bernburg zum zweiten Mal von einem schwerem Gewitter heimgesucht. Diesmal trifft es Beesenlaublingen und Könnern. Der geschätzte Schaden bewegt sich im unteren fünfstelligen Bereich. Es war eine Rettung in letzter Sekunde: Uwe [...]
weiterlesen…