Bisher 1 bestätigter und 6 Verdachtsfälle - 2011 - in Mecklenburg-Vorpommern

NEU! Dark Mode Unterstützung

NEU!
Ab sofort wird der Dark Mode unterstützt. (Meist nur neuere Versionen von iOS / Android!)

Das Design passt sich automatisch an und verfärbt sich schwarz.
Dies erleichtert das Lesen am Abend / in der Nacht, strengt die Augen nicht mehr so sehr an und spart bei OLED Geräten Akku.

iOS:
Einstellungen -> Display -> Modus Hell/Dunkel

Android:
Einstellungen -> Display -> Dunkelmodus

⬇ Einen kleinen Einblick bekommen Sie aktuell im Bild unten ⬇

© Tornadoliste Deutschland
09.02.2020 - Systemmeldung
August

22.08.2011Verdacht

Priepert (MV)
n. bek.

Zeitpunkt: Nacht zum 22. August. Aus einer Meldung des Nordkurier vom 25.08.2011: "Das heftige Gewitter, das in den frühen Nachtstunden am Montag dieser Woche in Priepert gewütet hatte, hat bei den Einsatzkräften für viel Arbeit gesorgt. Viele Bäume waren von Windböen umgerissen worden (der Nordkurier berichtete). Starkregen und Sturmböen verursachten erhebliche Schäden, [...]
weiterlesen…

06.08.2011Bestätigt

bild1
Ganzlin (MV)
n. bek.

Zeitpunkt: gegen 12:00 Uhr MESZ. Von Zislow (Zeltplatz nördlich des Dorfes) am Ostufer des Plauer Sees wurde in Richtung Südsüdwest ein breiter, langsam rotierender Rüssel beobachtet, der sich zunächst horizontal erstreckte und an einer Stelle nach unten abknickte. "Der Rüssel stand etwa 5 Minuten, hob sich und ging, sich auflösend, in unsere Richtung, 30 Minuten später [...]
weiterlesen…

01.08.2011Verdacht

Rambin (MV)
n. bek.

Zeitpunkt: ca. 16:26 bis 16:30 Uhr MESZ. Beobachtung einer Funnelcloud bei Rambin im Südwesten der Insel Rügen. Sie reichte sehr weit hinab, der Blick auf den wahrscheinlichen Bodenkontakt war allerdings durch Bäume verdeckt.
Juni
Mai

31.05.2011Verdacht

Diedrichshagen bei Greifswald (MV)
n. bek.

Zeitpunkt: gegen 20:51 Uhr MESZ, Dauer etwas unter einer Minute. Beobachtung einer Funnelcloud von Greifswald-Schönwalde 2 aus in Richtung Südosten. Rotation war erkennbar, die Funnelcloud war trichterförmig und erstreckte sich etwa über ein Drittel der Entfernung Wolke - Boden.

26.05.2011Verdacht

Schwerin (MV)
n. bek.

Zeitpunkt: mittags. Aus einer Meldung der Schweriner Volkszeitung vom 28. Mai 2011: "Windhose beschädigt Linde im Schlossgarten - Ostorf. Während des Sturmes am Donnerstag bildete sich über dem Schweriner See in der Schlossbucht eine Windhose, die eine alte Linde in der Lennestraße nahe der Kita Schlossgeister schwer beschädigte. "Der Baum, der sich ohnehin in keinem [...]
weiterlesen…