Bisher 28 bestätigte, dazu 1 Plausibler und 152 Verdachtsfälle - 2013 -

Tornadoliste jetzt auch bei Instagram!

Seit kurzem ist die Tornadoliste Deutschland auch bei Instagram vertreten und berichtet über aktuelle und auch vergangene Ereignisse. Einfach mal reinschauen und dann am besten direkt folgen: https://www.instagram.com/tornadoliste/
21.06.2019 - Thomas Sävert

+++ Sponsoring und Spenden an die Tornadoliste +++

Mit zunehmender Klimaerwärmung kann auch die Gefahr lokaler Unwetter steigen. Auch starke Tornados gehören in Deutschland zum Wettergeschehen dazu, sie sind aber nur wenig erforscht. Dies sollte sich unbedingt ändern, die Schäden durch Tornados gehen allein in Deutschland in jedem Jahr in die Millionen, auch einige Menschen sind bei uns schon durch Tornados ums Leben gekommen.

Die Tornadoliste Deutschland kostet unheimlich viel Zeit und auch einiges an Geld. Seit nunmehr 18 Jahren betreibe ich die Liste, zuerst nur mit wenigen Fällen, inzwischen mit weit über 5000 Fällen, angefangen im Mittelalter bis hin zu den aktuellsten Tornados im Jahr 2019.

Damit dies auch so bleibt, suche ich einen Sponsor, um mich noch mehr um die Tornados in Deutschland kümmern und die dabei anfallenden Kosten decken zu können. Interessenten bitte melden unter sponsor@tornadoliste.de, Danke.

Ab sofort gibt es die Möglichkeit, der Tornadoliste Deutschland zur Unterstützung eine Spende zukommen zu lassen - bitte nicht unter 1 Euro, da sonst die Gebühren die Spenden übersteigen.
Wenn Sie kein Paypal-Konto haben, dann schreiben Sie einfach an spenden@tornadoliste.de
04.07.2018 - Systemmeldung
Dezember

05.12.2013Verdacht

Heitbrack (NI)
n. bek.

Zeitpunkt: gegen 23 Uhr MEZ. Im Bereich des Orkantiefs "Xaver" wurde dieser Fall gemeldet. Aus einer Meldung der Allgemeinen Zeitung vom 07.12.2013: "Uelzen/Landkreis. Orkantief "Xaver" hat sich gestern, am zweiten Tag seines Wirbelns über dem Landkreis Uelzen, nicht wirklich beruhigt: Zahlreiche Bäume kippten auf die Straßen und forderten schnelle Reaktion der [...]
weiterlesen…

05.12.2013Verdacht

Jeeser (MV)
n. bek.

Zeitpunkt: gegen 22 Uhr MEZ. Im Bereich des Orkantiefs "Xaver" wurde dieser Fall gemeldet. Aus einer Meldung der Stadt Greifswald vom 06.12.2013: "Schwer von der Wucht des Sturmes ist der Stadtforst in der Nähe von Jeeser, nördlich von Greifswald, gezeichnet. Stadtförster Bent Knoll beklagt den Verlust von Nadelgehölzen - Kiefern, Tannen, Fichten. Auf einer Fläche von [...]
weiterlesen…
Oktober

27.10.2013Verdacht

Erwitte (NW)
n. bek.

Zeitpunkt: gegen 19:30 Uhr MEZ. Aus einer Meldung der Zeitung Der Patriot vom 28.10.2013: "Glück im Unglück hatten am Sonntag Besucher der Reithalle im Erwitter Bruch. Gegen 19.30 Uhr zog offenbar eine kleine Windhose am Bruchweg in Erwitte entlang und riss dabei mehrere dicke Pappeln und Birken um. Das Dach der Reithalle wurde beschädigt, ebenso mehrere Autos. Verletzt [...]
weiterlesen…

27.10.2013Verdacht

Juist (NI)
n. bek.

Zeitpunkt: zwischen 16:10 und 16:45 Uhr MEZ. Beobachtung einer Funnelcloud nahe der Insel Juist: "[...] habe ich vom Deich (Seeseite) in Westermarsch (Stadt Norden) aus mit Blick Richtung Juist eine Wasserhose beobachtet. Zunächst blieb sie einige Zeit lang konstant ein kleiner Trichter, bevor sie dann mit der Zeit langsam zunehmend länger wurde und die Hälfte der Strecke [...]
weiterlesen…

27.10.2013Verdacht

Staufenberg (HE)
n. bek.

Zeitpunkt: gegen 14:20 Uhr MEZ. Meldungen über eine "kleinräumige Windhose" in Staufenberg. Aus einer Meldung der Gießener Allgemeinen vom 27.10.2013: "Im Kreis Gießen hatten die Einsatzkräfte in Staufenberg besonders viel zu tun. Ein kurzer, aber heftiger Sturm hatte zwischen 14 und 15 Uhr die Stadt im Nordkreis heimgesucht. Abgesehen von kleineren Schäden, wie [...]
weiterlesen…

22.10.2013Verdacht

Osterath (NW)
n. bek.

Aus einer Meldung des Express vom 23.10.2013: "Meerbusch - Es dauert nur wenige Minuten, dann ist jahrzehntelange Tradition zerstört: Eine Windhose zerfetzt in der Nacht zu Mittwoch in Osterath das Zelt des "Circus Hansa" und stürzt sogar einen tonnenschweren Lkw-Anhänger um. Der Zirkus steht vor dem Aus." - Aus einer Meldung der Rheinischen Post vom 23.12.2013 zum [...]
weiterlesen…

12.10.2013Verdacht

Graustein (BB)
n. bek.

Zeitpunkt: abends. Aus einer Meldung der Lausitzer Rundschau vom 15.10.2013: "Ein Bild der Verwüstung bietet sich derzeit in einem Waldstück bei Graustein. Der herbstliche Gewittersturm vom vergangenen Wochenende hat im Wald nahe der B 156 zu solch starken Windböen geführt, dass dort massenhaft Bäume entwurzelt oder wie ein Streichholz einfach abgeknickt wurden. "So etwas [...]
weiterlesen…